Umschlagmaschine einfach ausleihen


Umschlagmaschinen - Definition

Die Umschlagmaschine wird zu der Familie der Bagger gezählt. Umschlagmaschinen werden , wie der Name bereits sagt für den Materialumschlag verwendet. Genauer gesagt werden sie für den Wechsel von Materialien von einem Arbeitsmittel zu einem anderen genutzt. Die Maschinen weisen durch verschiedene Modelle eine große Vielseitigkeit auf und machen eine Anpassung an unterschiedlichste Projekte möglich. Dafür sind neben stationären Umschlagmaschinen ebenfalls Maschinen auf Rädern und mit Raupenfahrwerk nutzbar. 


Aufbau von Umschlagmschinen

Herzstück der Umschlagmaschine ist ihr Oberwagen. Dieser ist vergleichbar mit dem Oberwagen eines Baggers, hat in der Regel jedoch mehr Möglichkeiten. Anhebbarer Führerstand, besonders langer Arm und Löffelstiel, Verstellausleger und besonders viel Kontergewicht machen meist den Unterschied aus. Der Unterwagen besteht entweder aus einem Radbagger-Unterwagen mit zusätzlichen Abstützpratzen für deutlich erhöhte Kipplast, einem Raupenbagger-Kettenfahrgestell oder einer ortsfesten Halterung. So werden Umschlagmaschinen bei Müllverbrennungsanlagen fest montiert, in Sägewerken auf einem Gleisschlitten angebracht und in Häfen auf Gestellen von großen Ladekränen eingesetzt.


Pylon

Bei Umschlagmaschinen häufig zu beobachten ist der Einbau von Pylonen zwischen Ober- und Unterwagen. Da besonders große Ladehöhen je nach Einsatzzweck große Vorteile im Arbeitsablauf bringen, können fast alle Umschlagmaschinen mit entsprechenden Pylonen ausgestattet werden. Der Oberwagen wird auf diese Art zwischen wenigen Zentimetern bis hin zu mehreren Metern angehoben und erweitert so den Aktionsradius um eine weitere Dimension. Mit so ausgerüsteten Maschinen kann auch in Flüssen trocken gearbeitet werden.


Anbauwerkzeuge

Da der Haupteinsatzzweck weniger der Erdbau, sondern der Materialumschlag ist, werden Löffel eher selten angebaut. Häufiger verwendet werden Sortiergreifer, Zweischalengreifer oder, besonders in der Recyclingindustrie Mehrschalengreifer. Darüber hinaus stehen für besondere Aufgabe auch Sonderanbaugeräte wie Holzgreifer oder Anbaumagnete zur Verfügung. Mit dem richtigen Schnellwechselsystem ausgerüstet, können die meisten Umschlagmaschinen jedoch auch als Normale Bagger im Erdbau verwendet werden.


Einsatz

Ihr Einsatz findet vor allem im industriellen Bereich bei Arbeiten mit Holz, Schrott, Recycling und anderen sperrigen Gütern statt. Einsatzgebiete sind beispielsweise Häfen, Umschlagbetriebe, Güterbahnhöfe, Altmetall- und Schrotthändler, Recycling sowie Autoverwertung, Stahl- und Sägewerke. Zudem sind sie auf fast allen großen Abbruchvorhaben zu finden, wo sie das Material für den Abtransport verladen.

Die Maschinen zeichnen sich durch eine hohe Produktivität und Leistungsfähigkeit sowie einem gute Preis-Leistungs-Verhältnis und einem Höchstmaß an Sicherheit aus.


Was sind die Vorteile einer Umschlagmaschine?

  • Gute Übersicht
  • Flexibel durch zahlreiche Anbauteile
  • Effizentes Arbeiten


Finden Sie die passende Umschlagmaschine für Ihr Projekt bei klarx.